Archiv der Kategorie: Hauptstadtpossen

Ein paar Zahlen aus der Hauptstadt

Die Unterbringung von Asylbewerbern in Berlin kostet 2015 fast 100 Millionen Euro. Das Geld ist natürlich vorhanden und kommt der Migrations- und Asylantenmafia gerade recht. Dagegen ist die Berliner Infrastruktur wohl eine zu vernachlässigende Größe. Vom erbärmlichen Zustand mancher Schulgebäude … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Hauptstadtpossen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Ein paar Zahlen aus der Hauptstadt

Berlin, beim angewandten Irrsinn immer vorneweg

Berlin, die Hauptstadt des angewandten Wahnsinns kann so manches. Wunderbare schwul-lesbische Feste ausrichten, Unisex-Toiletten in öffentlichen Gebäuden einrichten, sich hilflos gegenüber illegal in der Stadt sich aufhaltenden Personen erweisen und bei jedem öffentlichen Bauvorhaben den Kostenrahmen um mindestens 60 Prozent … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hauptstadtpossen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Berlin, beim angewandten Irrsinn immer vorneweg

Nichts Genaues weiß man nicht

Wenn es um konkrete Zahlen geht, die belegen, wie viel dem Staat, also uns Bürgern, die inzwischen weitgehend unkontrollierte Einwanderung kostet, dann ist offizielles kollektives Schweigen angesagt. Der aufmerksame Beobachter des politischen Irrsinns – letzterer will uns gern unter Zuhilfenahme … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Hauptstadtpossen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Nichts Genaues weiß man nicht

36 Fertighäuser in Berlin – für Flüchtlinge

In Berlin regiert der Wahnsinn. Mit der stolzen Summe von immerhin 150 Millionen Euro schleimt sich der Berliner Sozialsenator Mario Czaja (CDU) bei der Sozial- und Migrationsmafia ein. Mit diesem Geld – Steuergeld – will er Fertighäuser für „Flüchtlinge“ errichten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Hauptstadtpossen, So sieht´s aus, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für 36 Fertighäuser in Berlin – für Flüchtlinge

Berlin beim praktizierten Irrsinn immer vorneweg

Schon mal vom Violence Prevention Network gehört? Nein, dann wird es aber höchste Zeit. In Berlin, immerhin seit Jahren die Hauptstadt des angewandten Irrsinns, wurde jetzt besagtes Network gestartet, dessen Ziel es ist, und jetzt muss sich der aufmerksame Beobachter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Hauptstadtpossen, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Berlin beim praktizierten Irrsinn immer vorneweg

Alle auf ein Klo

In Berlin, der Hauptstadt des angewandten Irrsinns, gibt es zahlreiche Schulen, die sanierungsbedürftig sind. Die Dächer marode, die Fenster undicht und die sanitären Anlagen stinken im wahrsten Sinn zum Himmel.

Veröffentlicht unter Fundstücke, Hauptstadtpossen, Systemfehler | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Alle auf ein Klo

Wieder mal eine grüne Sau durchs Dorf getrieben

In Berlin, der Hauptstadt des angewandten Irrsinns, treibt im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg eine grüne Bürgermeisterin ihr Unwesen. Monika Herrmann, die an Unfähigkeit von keinem Politkollegen überboten wird und die das nur auf Kosten einer Haushaltssperre zu finanzierende Desaster der Gerhart-Hauptmann-Schule mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Fundstücke, Hauptstadtpossen, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Wieder mal eine grüne Sau durchs Dorf getrieben

Die rot-grüne SA formiert sich neu

Das wird die Politbonzen aus dem roten und grünen Lager aber freuen. Die von diesen Typen stillschweigend geduldete und klammheimlich unterstützte linksextreme und gewaltbereite Speerspitze des „Antirassismus“, der „Antifremdenfeindlichkeit“ und, nicht zu vergessen, des „Antideutschseins“, formiert sich in Berlin, der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Fundstücke, Hauptstadtpossen, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die rot-grüne SA formiert sich neu