Die Sitzverteilung im Bundestag

372 Volksverräter

153 Aufrechte

141 Lauwarme

Veröffentlicht unter Denunzianten und Volksverräter, Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Die Sitzverteilung im Bundestag

So tickt Berlin, nicht nur in der närrischen Zeit

In Berlin, bekanntlich die Hauptstadt des angewandten politischen Wahnsinns, ist jeden Tag Karneval. Ein weiterer Höhepunkt, besser gesagt Tiefpunkt des richterlichen vorauseilenden Gehorsams gegenüber den baldigen muslimischen Machthabern ist dieses Urteil: Eine Muslimin erhält 5159 Euro Gehalt, obwohl sie keine Stunde gearbeitet hat. Grund: Sie wollte ihr Kopftuch nicht abnehmen.

Komisch nur, christliche Kreuze müssen, auch nach nach richerlichen Urteil, in Klassenzimmern abgenommen werden, wenn es irgendwen stört und christliche Kirchen dürfen nicht mehr darauf bestehen, dass ihre Mitarbeiter Christen sind. Warum bekommt ausgerechnet der Islam eine Sonderregel anch der anderen in den Allerwertesten geschoben?

Veröffentlicht unter Antipathie, Fundstücke, Gedanken zum Tag, Hauptstadtpossen, Keine Islamisierung?, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für So tickt Berlin, nicht nur in der närrischen Zeit

Grüne Energie(wahn)ideen

Nicht ob der Blackout, der großflächige Stromausfall, kommt, ist die Frage, sondern wann das Netz, dank MerkelsGrünem „Erneuerbarer Energie-Wahnsinn“, zusammenbricht.

„Unsere Gesellschaft ist inzwischen auf Gedeih oder Verderb auf den unterbrechungsfreien Bezug von Elektroenergie angewiesen. Der Satz eines Energieversorgers, den ich bei einer Tagung hörte: „Ein längerdauernder Stromausfall würde uns in die Steinzeit zurückwerfen.“ beschreibt es nicht zutreffend. Die Steinzeitmenschen waren für ein Überleben unter unwirtlichen Lebensbedingungen gerüstet – wir sind es nicht.“

weiterlesen auf vera-lengsfeld.de

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag, So sieht´s aus, Systemfehler, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Grüne Energie(wahn)ideen

„Einzigartiger Zufahrtsschutz“

In welch trüben Zeiten, sicherheitstechnisch gesehen, lebten wir noch vor dem Jahr 2015, dem Jahr, in dem eine Bundeskanzlerin im Alleingang die Öffnung Deutschlands für allerlei Gelichter aus allerlei muslimischen Ländern anordnete. Man muss dieser Frau eigentlich dankbar sein, dass sie uns Bürger aus unserem Dornröschenschlaf bezüglich der neuesten Sicherungsmethoden geweckt hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Denunzianten und Volksverräter, Gedanken zum Tag, Hauptstadtpossen, Meinungen und Sprüche, Schlimme Wörter, So sieht´s aus, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für „Einzigartiger Zufahrtsschutz“

Der Volksaustausch nimmt Fahrt auf

In Berlin, bekanntlich die Hauptstadt des angewandten Irrsinns, kann man einen Blick in die Zukunft werfen, der nicht dazu angetan ist, nur mit einem Achselzucken darüber hinwegzusehen. So sind an einigen Schulen der Bezirke Neukölln und Mitte, die linksrotgrünen Gesellschaftsingenieure sprechen bevorzugt von „Brennpunktschulen“, deutsche Muttersprachler, also Autochthone, in der Unterzahl oder gar nicht mehr vorhanden. Wie hieß doch gleich der Autor, der in seinem Buch, das die Kanzlerin ungelesen als „nicht hilfreich“ bezeichnete, die Abschaffung Deutschlands prognostizierte?

 

Veröffentlicht unter Denunzianten und Volksverräter, Fundstücke, Hauptstadtpossen, Keine Islamisierung?, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Volksaustausch nimmt Fahrt auf

Dieser Fisch stinkt vom Kopf her

Du meine Güte, was hat unser Land für ein politisches Personal? Womit haben die Bürger all die Merkels, Roths, Bouffiers, Schäubles, Nahles(s) und Konsorten verdient? Auch der bekennende Fischliebhaber Steinmeier muß in seinem Kopf anstelle von Hirn einen Bandwurm haben, denn anders sind seine, entweder geschuldet einer gehörigen Portion Dummheit oder schlichter Unkenntnis der Situation, Auslassungen bezüglich eines, wie Fischistein es ausdrückt, „friedlichen Zusammenlebens verschiedener Kulturen“ in Südafrika nicht erklärbar. Vielleicht meint er ja das oder das. Fragen über Fragen…

Veröffentlicht unter Antipathie, Die dümmsten Sprüche der Woche, Gedanken zum Tag, Menschen untereinander, Schlimme Wörter, So sieht´s aus, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Dieser Fisch stinkt vom Kopf her

Wohin die Reise geht

Nationen, deren politische Vertreter das Hirn noch im Kopf haben, distanzieren sich vom UN-Migrationspakt. Innerhalb Europas z. B. Bulgarien, Dänemark, Italien, Kroatien, die Niederlande, Österreich, Polen, Schweden (!), die Schweiz, Slowenien, Tschechien und Ungarn. Außerhalb Europas die USA, Australien, China, Israel, Japan, Kanada und Südkorea. Weitere werden garantiert folgen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Denunzianten und Volksverräter, Gedanken zum Tag, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Wohin die Reise geht

Merkels Rücktritt reicht nicht

Auch wenn die GröKaZ vorerst nur ihren Posten als Parteivorsitzende – die Kanzlerschaft folgt garantiert bald – niedergelegt hat, reicht das bei weitem nicht aus, um einen radikal neuen politischen Anfang zu machen. Dazu würde erst der Rücktritt all derjenigen „Volksvertreter“ führen, die sämtliche „Rettungspakete“ abgenickt haben, dem ESM zugestimmt – ohne die mindeste Kenntnis des Vertragswerkes zu besitzen – und die angesichts der fast mit krimineller Energie seitens der „größten Kanzlerin aller Zeiten, eben der GröKaZ, bewerkstelligten Grenzöffnung seit 2015 keinen noch so kleinen Furz der Kritik abgegeben haben. Erst wenn diese Typen, die systematisch und ohne Rücksicht alle Autochthonen verraten haben, das politisch Zeitliche segnen würden, dann könnte es mit dem Neuanfang funktionieren. Alles andere ist alter Wein in neuen Schläuchen.

Veröffentlicht unter Antipathie, Denunzianten und Volksverräter, Gedanken zum Tag, Meinungen und Sprüche, So sieht´s aus, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Merkels Rücktritt reicht nicht

Wenn Neid als Ideologie verkleidet auf der politischen Bühne erscheint

Friedrich Nietzsche, mit dem feinen Gespür für tief sitzende Ressentiments, die, wenn sie an die Oberfläche gelangen, dazu angetan sind, das eine Prozent eines Volkes, das besser, klüger, innovativer, fleißiger und schöner ist, als Feinde der, so wie es die derzeitigen mediokren Gestalten nennen, demokratischen Gesellschaft denunzieren, hat mit seiner Erkenntnis den Finger in die Wunde des aktuellen politischen Zeitgeists gelegt. Niemand darf, so die Ideologie der Grünen, eben besser, klüger, innovativer, fleißiger und schöner sein, als es in dem von diesen, wie Nietzsche sie nennt, zu kurz gekommenen Vertretern einer Sklavenmoral halluzinierten Menschenbild erlaubt ist.

Hand auf´s Herz. Mit welcher der beiden Frauen, bei zumindest einer ist es offensichtlich, würden sie lieber einen Abend im Restaurant verbringen?

Veröffentlicht unter Die dümmsten Sprüche der Woche, Fundstücke | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Wenn Neid als Ideologie verkleidet auf der politischen Bühne erscheint

Deutschland im Herbst 2018

Drei Jahre ist es her, dass die GröKaz unsere Heimat für kulturinkompatible Invasoren sperrangelweit geöffnet hat, mit den bislang bekannten Folgen wie Messerattacken, Vergewaltigungen, Körperverletzungen und Morden. Das alles ficht jedoch die Herrin der Horden nicht an. Im Gegenteil, die unisono mit ihr claqueurende Hofberichterstattung wird nicht müde, jedes Verbrechen an einem Autochthonen, egal ob männlich oder weiblich, als bedauernswerten „Einzelfall“ darzustellen. Schlimm für den oder die Betroffene, aber immerhin ein „Einzelfall“ und beileibe nicht verallgemeinerbar auf die Masse von Merkels Goldstücken, die ja in den Mehrzahl dringend benötigte Ingenieure, Ärzte und Naturwissenschaftler sind und überhaupt die bei uns angeblich freien und hochqualifizierten Arbeitsplätze besetzten werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag, So sieht´s aus, Systemfehler, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Deutschland im Herbst 2018