Schlagwort-Archive: Qualitätsjournalismus

Kognitive Dissonanz einer lohnschreibenden Ekelfeder

Darf man eine Journalistin als Zeilenhure bezeichnen? Wenn ja, dann trifft diese zweifelhafte Ehre auf Mechthild Küpper zu, die bereits von solch illustren Blättern wie der Berliner „tageszeitung“, dem Berliner „Tagesspiegel“, der „Wochenpost“ und der „Süddeutschen Zeitung“ ihr Zeilenhonorar erhalten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Fundstücke, Keine Islamisierung? | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kognitive Dissonanz einer lohnschreibenden Ekelfeder

Namen, die man sich merken sollte (9)

Noch eine „aufrechte Demokratin“, die das Wesen dessen, das sie angeblich vertritt, gar nicht kennt. Wer nicht die Meinung von Mely Kiyak vertritt, für den müssen Notstandsgesetze erlassen werden. Originalzitate Kiyak:

Veröffentlicht unter Antipathie, Denunzianten und Volksverräter | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Namen, die man sich merken sollte (9)

Die „Qualitätspresse“ bekommt die Quittung

Der politische interessierte und mündige Bürger geht nicht nur auf die Straße, um seinen Unmut über die Zustände in unserem Land kundzutun, sondern er weiß auch ganz genau, wie ihn die „Qualitätsmedien“, die Mainstream-Zeitungen und der Staatsfunk verarschen.

Veröffentlicht unter Fundstücke, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die „Qualitätspresse“ bekommt die Quittung