Wohin die Reise geht

Nationen, deren politische Vertreter das Hirn noch im Kopf haben, distanzieren sich vom UN-Migrationspakt. Innerhalb Europas z. B. Bulgarien, Dänemark, Italien, Kroatien, die Niederlande, Österreich, Polen, Schweden (!), die Schweiz, Slowenien, Tschechien und Ungarn. Außerhalb Europas die USA, Australien, China, Israel, Japan, Kanada und Südkorea. Weitere werden garantiert folgen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Denunzianten und Volksverräter, Gedanken zum Tag, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Wohin die Reise geht

Merkels Rücktritt reicht nicht

Auch wenn die GröKaZ vorerst nur ihren Posten als Parteivorsitzende – die Kanzlerschaft folgt garantiert bald – niedergelegt hat, reicht das bei weitem nicht aus, um einen radikal neuen politischen Anfang zu machen. Dazu würde erst der Rücktritt all derjenigen „Volksvertreter“ führen, die sämtliche „Rettungspakete“ abgenickt haben, dem ESM zugestimmt – ohne die mindeste Kenntnis des Vertragswerkes zu besitzen – und die angesichts der fast mit krimineller Energie seitens der „größten Kanzlerin aller Zeiten, eben der GröKaZ, bewerkstelligten Grenzöffnung seit 2015 keinen noch so kleinen Furz der Kritik abgegeben haben. Erst wenn diese Typen, die systematisch und ohne Rücksicht alle Autochthonen verraten haben, das politisch Zeitliche segnen würden, dann könnte es mit dem Neuanfang funktionieren. Alles andere ist alter Wein in neuen Schläuchen.

Veröffentlicht unter Antipathie, Denunzianten und Volksverräter, Gedanken zum Tag, Meinungen und Sprüche, So sieht´s aus, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Merkels Rücktritt reicht nicht

Wenn Neid als Ideologie verkleidet auf der politischen Bühne erscheint

Friedrich Nietzsche, mit dem feinen Gespür für tief sitzende Ressentiments, die, wenn sie an die Oberfläche gelangen, dazu angetan sind, das eine Prozent eines Volkes, das besser, klüger, innovativer, fleißiger und schöner ist, als Feinde der, so wie es die derzeitigen mediokren Gestalten nennen, demokratischen Gesellschaft denunzieren, hat mit seiner Erkenntnis den Finger in die Wunde des aktuellen politischen Zeitgeists gelegt. Niemand darf, so die Ideologie der Grünen, eben besser, klüger, innovativer, fleißiger und schöner sein, als es in dem von diesen, wie Nietzsche sie nennt, zu kurz gekommenen Vertretern einer Sklavenmoral halluzinierten Menschenbild erlaubt ist.

Hand auf´s Herz. Mit welcher der beiden Frauen, bei zumindest einer ist es offensichtlich, würden sie lieber einen Abend im Restaurant verbringen?

Veröffentlicht unter Die dümmsten Sprüche der Woche, Fundstücke | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Wenn Neid als Ideologie verkleidet auf der politischen Bühne erscheint

Deutschland im Herbst 2018

Drei Jahre ist es her, dass die GröKaz unsere Heimat für kulturinkompatible Invasoren sperrangelweit geöffnet hat, mit den bislang bekannten Folgen wie Messerattacken, Vergewaltigungen, Körperverletzungen und Morden. Das alles ficht jedoch die Herrin der Horden nicht an. Im Gegenteil, die unisono mit ihr claqueurende Hofberichterstattung wird nicht müde, jedes Verbrechen an einem Autochthonen, egal ob männlich oder weiblich, als bedauernswerten „Einzelfall“ darzustellen. Schlimm für den oder die Betroffene, aber immerhin ein „Einzelfall“ und beileibe nicht verallgemeinerbar auf die Masse von Merkels Goldstücken, die ja in den Mehrzahl dringend benötigte Ingenieure, Ärzte und Naturwissenschaftler sind und überhaupt die bei uns angeblich freien und hochqualifizierten Arbeitsplätze besetzten werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag, So sieht´s aus, Systemfehler, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Deutschland im Herbst 2018

Die neueste Sau im Dorf

Ihre Forderungen, das wissen die sog. Migrantenverbände sehr genau, werden von unseren Politdarstellern stets wohlwollend und aufmerksam zur Kenntnis genommen und nicht selten, man will ja um Himmels Willen nicht als fremdenfeindlich, rassistisch oder konservativ gelten, in die Tat umgesetzt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die dümmsten Sprüche der Woche, Fundstücke, Gedanken zum Tag, Keine Islamisierung?, Meinungen und Sprüche, Moderne Zeiten | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Die neueste Sau im Dorf

Offenbarungseid eines Inzuchtgeschädigten

Der alte und verbitterte Wolfgang Schäuble, zu Zeiten sozialisiert, als Deutschland noch tief in der Inzestphase steckte, also noch nicht Millionen Muslime der „Offenheit und Vielfalt“ demonstrierenden Türkendrittgeneration unsere Heimat kulturell und messermäßig bereicherten, leistet einen politischen Offenbarungseid. Es sei unmöglich, so der Bundestagspräsident, nicht aufenthaltsberechtigte Flüchtlinge in ihre Herkunftsländer abzuschieben. Stattdessen sollten die Asylbewerber stärker in die Gesellschaft integriert werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Denunzianten und Volksverräter, Die dümmsten Sprüche der Woche, Keine Islamisierung?, Meinungen und Sprüche, Systemfehler, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Offenbarungseid eines Inzuchtgeschädigten

Orientalisch sozialisiert oder was?

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will den kritischen Bürgern, also dem Pack, das schon länger hier lebt und der ungebremsten Zuwanderung – böse Zungen sprechen seit 2015 von Invasion – Merkelscher Goldstücke hochgradig zweifelnd bis ablehnend gegenübersteht, den „Rechtspopulismus“ mit dem sozialen Füllhorn austreiben. Aber Hallo! Wir Dunkeldeutschen sind doch nicht wie seinesgleichen. Wir sind nicht käuflich!

Veröffentlicht unter Antipathie, Denunzianten und Volksverräter, Die dümmsten Sprüche der Woche, Fundstücke, Gedanken zum Tag, Meinungen und Sprüche, Menschen untereinander, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Orientalisch sozialisiert oder was?

Trauerfeier oder Machtdemonstration?

2000 Gäste sind zum Begräbnis des Berliner Schwerverbrechers Nidal R. erschienen. Der Intensivtäter hielt über Jahre Polizei, Staatsanwaltschaft und das Rechtsempfinden des Bürgers zum Narren. Der Typ war Mitglied eines arabischen Clans, der, wie andere auch, längst die Macht in bestimmten Bezirken übernommen hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag, Hauptstadtpossen, Keine Islamisierung?, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Trauerfeier oder Machtdemonstration?

In Berlin ist immer närrische Zeit

Wer bisher geglaubt hat, dass der Karneval immer erst am 11.11. beginnt, der wird in Berlin wieder einmal eines Besseren belehrt. In der Hauptstadt des angewandten Wahnsinns kann der aufmerksame Beobachter des politischen Zeitgeists zwar Uni-Sex Toiletten und grün bemalte Fahrradwege goutieren, also realisierte Hirngespinste einer Politik, die nur noch radikal umgesetzte Ideologie ist und die auf die Belange der Bürger keine Rücksicht mehr nimmt, diese, wie im Fall der öffentlichen Sicherheit, auch gar nicht mehr auf dem Schirm zu haben scheint. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hauptstadtpossen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für In Berlin ist immer närrische Zeit

Was jetzt, Frau Bundeskanzlerin?

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) zu den Vorfällen in Chemnitz: „Es gab keinen Mob, es gab keine Hetzjagd und es gab keine Pogrome in dieser Stadt“.

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Regierungssprecher Steffen Seibert: „Es gab Zusammenrottungen eines Mobs, Hetzjagden und Pogrome“.

Wer lügt denn jetzt?

Ein Aufruf des Dresdner Politikwissenschaftler Werner J. Patzelt an die Regierung, diese Widersprüche aufzuklären.

Veröffentlicht unter Denunzianten und Volksverräter, Die dümmsten Sprüche der Woche, Fundstücke, Meinungen und Sprüche, Schlimme Wörter | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Was jetzt, Frau Bundeskanzlerin?