Immer noch nicht kapiert?

„Politik ohne Angst, Politik mit Mut – das ist heute erneut gefragt. Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit. Unsere Werte müssen sich im Zeitalter von Globalisierung und Wissensgesellschaft behaupten. Und wenn sie sich behaupten sollen, dann müssen wir bereit sein, die Weichen richtig zu stellen. Auch da sind wieder Widerstände zu überwinden.“

So die Ankündigung der GröKaZ am 16.06.2005 zum 60-jährigen Bestehen der CDU. Kaum jemand hörte anscheinend richtig zu. Jetzt haben wir den Salat: Die Frau, der niemand, der seine Sinne noch beisammen hat auch nur die Verantwortung für die Organisation einer Feier von Kleintierzüchtern übertragen würde, macht sich daran, eine Agenda umzusetzen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Denunzianten und Volksverräter, Fundstücke, Gedanken zum Tag, Moderne Zeiten, Systemfehler, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Immer noch nicht kapiert?

Deutschland im Jahr 2 der P(l)andemie

Kindergeburtstage verboten!

Clan-Beerdigung erlaubt!

2 von 3 Corona-Intensivpatienten haben Migrationshintergrund!

Noch Fragen?

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Deutschland im Jahr 2 der P(l)andemie

Erste Aprilwoche in Berlin

Dank (anthropogenem) Klimawandel!
Arktische Polarluft bringt Schneeschauer und glatte Straßen
Keine Demo? Ist wahrscheinlich zu kalt für die FFF Schneewittchen.

Veröffentlicht unter Fundstücke | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Erste Aprilwoche in Berlin

ABM für das akademische Fallobst

Wohin mit den „Ich studiere irgend was mit…“ Knalltüten, die jedes Jahr die Hochschulen verlassen und die Republik mit überflüssigen Soziologen und anderen Dünnpfiffschwurblern überfluten? Ganz einfach, man – oder diesmal Frau, akademisch umschritten, weil ungeschickt und oft abgeschrieben – gründet eine Stiftung, gibt ihr einen wohlklingenden, aber inhaltsleeren Namen, wie z. B. „Gleichstellungsstiftung“, stattet sie großzügig mit den Steuern fleißiger Bürger aus, ab kommendem Jahr mehr als fünf Millionen Euro jährlich, und lässt dann mithilfe von 33 Personalstellen für Direktoren, Referatsleitern, wissenschaftlichen und anderen Mitarbeitern ebendieses, in geistiger Hinsicht, akademische Proletariat die fleißigen Bürger, also die, die gezwungen werden, das Leben deren, die weder über das Wissen noch die Kompetenz zu produktiver Tätigkeit verfügen – böse Zungen sprechen von faulem und dummem Fallobst – zu alimentieren, oft und gerne beschimpfen. Auch das ist Deutschland; ein Land, aus dem sich geistige Exzellenz längst verabschiedet hat.

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für ABM für das akademische Fallobst

Zufälle gibt’s…

Mitten – böse Zungen sprechen sogar von pünktlich – in der durch Corona inszenierten globalen Krise des Kapitalismus, die, so LinksRotGrüne Sprechblasenproduzenten und der Club gelangweilter Milliardäre, nur mit einem radikalen Systemwechsel zu überwinden sei, blockiert ein Supercontainerschiff den Suezkanal, die wichtigste Route des weltweiten Handels. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

Veröffentlicht unter Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Zufälle gibt’s…

Merkel macht doch alles richtig…

Hört sich komisch an, nicht wahr? Und doch trifft es auf fatale Weise den Kern ihres Handelns nicht erst seit der sog. Coronakrise. Man muss nur die Perspektive wechseln, sich einen anderen Blickwinkel verschaffen und dann fällt es einem wie Schuppen aus den Haaren: Diese Frau hat eine Mission. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Gedanken zum Tag, So sieht´s aus, Systemfehler, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Merkel macht doch alles richtig…

Niemand hat die Absicht, den Lockdown zu beenden

Im Gegenteil. Vielleicht ist Kassel ja bald überall in Deutschland.

Veröffentlicht unter Antipathie, Fundstücke, Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Niemand hat die Absicht, den Lockdown zu beenden

Schwere Zeiten (nicht nur) für Übersetzer(Rülps)Innen

Das Drehbuch des angewandten Irrsinns ist um ein Kapitel reicher. Choreografie wie folgt: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Schwere Zeiten (nicht nur) für Übersetzer(Rülps)Innen

Blick nach rechts statt nach vorn

So was kommt von so was. Wer seinen Blick ausschließlich nach rechts wendet und alle anderen Richtungen ausblendet, der landet dort, wo sich, seitdem das polit-mediale Kartell von Merkels Gnaden sein Unwesen treibt, Deutschland aktuell befindet – auf dem absteigenden Ast. Macht doch nichts! Hauptsache wir haben Gendersternchen und Unisextoiletten.

Veröffentlicht unter Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Blick nach rechts statt nach vorn

Die nächste Vokabel im Neusprech

Aus integrationsunwilligen „Menschen mit Migrationshintergrund“ werden jetzt „Patienten mit Kommunikationsbarriere“. Donnerwetter, ich dachte immer, das sind Deutsche Staatsbürger. So was aber auch…

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Die nächste Vokabel im Neusprech