Wunder über Wunder

Leben wir nicht in wahrlich gesegneten Zeiten? Wir wurden und werden überreichlich mit Menschen beschenkt, die wir dringend brauchen, sei es, weil sie bestens ausgebildete Fachkräfte, Akademiker oder gar Nobelpreis verdächtige Wissenschaftler sind und bei uns die großen Lücken füllen sollen, die ein seit Jahrzehnten desolates Bildungssystem geschlagen hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Wunder über Wunder

Die CO2-Steuer, der feuchte Traum der Volksaustauscher

Nennen wir Ross und Reiter: Die Bundesrepublik ist eigentlich pleite. Zu hohen Ausgaben, z. B. für Soziales und Kultur, stehen zu wenig Einnahmen entgegen. Die Staatsverschuldung ist enorm und die von Merkel gerufenen Facharbeiter und Rentensicherer stellen einen von der Regierung in seiner wirklichen Höhe hartnäckig verschwiegenen Posten dar. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken zum Tag, Systemfehler, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die CO2-Steuer, der feuchte Traum der Volksaustauscher

Nichts Neues hinter dem Katheder

Auch wenn es schon einige Jahrzehnte zurückliegt, kann ich mich an den Auftritt unseres neuen PW-Lehrers (Politische Wissenschaft) in der Oberstufe noch gut erinnern. Frisch von der Universität, Lederjacke, längere Haare und sich betont cool gebend, war, nach seiner Vorstellung und der Aufforderung, ihn zu duzen, der erste an uns gerichtete Satz der, dass wir jederzeit unsere Eltern verklagen können.

Die Erfahrung, dass ein Lehrerkollegium mehrheitlich aus Geisterbahn ähnlichen Figuren bestehen kann, macht anscheinend auch die aktuelle Schülergeneration. Manchmal ist der Begriff Lehrer eben nur ein anderes Wort für Hohlkörper…

Veröffentlicht unter Fundstücke | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Nichts Neues hinter dem Katheder

Von wegen Seenotrettung

Seenotrettung ist, kurz gesagt, die Hilfe für in Seenot geratene Menschen. So weit, so gut und eigentlich selbstverständlich. Wenn ein Schiff auf hoher See einen Motorschaden hat, in einen Sturm geraten ist und schwer beschädigt wurde, wenn also für Besatzung und Passagiere die Gefahr besteht, Leib und Leben zu verlieren, würde wohl niemand auf die Idee kommen, Hilfe, also Seenotrettung, zu verweigern. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Gedanken zum Tag, Schlimme Wörter, Systemfehler, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Von wegen Seenotrettung

Die stecken alle unter einer Decke

Nachdem der Bundesgerichtshof den Bürgern in Sachen Eurorettung(en) und illegaler Grenzöffnung bereits den Stinkefinger gezeigt hat, glaubte doch wohl niemand daran, dass er dem Treiben der Deutschen Umwelthilfe Einhalt gebieten würde. Deutschland, deine Richter…

Veröffentlicht unter Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Die stecken alle unter einer Decke

Der Feind steht rechts! Wirklich?

„Die politische Rechte kann man nicht integrieren oder einbinden“, so der ehemalige CDU-Generalsekretär Peter Tauber, der inzwischen seine Brötchen als Parlamentarischer Staatssekretär im Verteidigungsministerium verdient. Naja, ob er sie verdient, ist zweifelhaft, jedenfalls bekommt der Geschasste eine Menge Knete vom Steuerzahler für seinen Job.

Der ohne Frage aufrechte Demokrat will all denen, die eine von der Staatsideologie abweichende Meinung haben und diese auch artikulieren, die Grundrechte entziehen. Der Feind, so Tauber weiter, steht rechts. Das aber sieht der Mann vollkommen falsch, denn die eigentlichen Feinde der deutschen Demokratie stehen mitten im politischen Mainstream und sitzen in der Regierung.

Veröffentlicht unter Antipathie, Die dümmsten Sprüche der Woche | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Der Feind steht rechts! Wirklich?

Von Heuchlern und Marionetten

Nein, so naiv, wie Nietzsches „toller Mensch“, „der am hellen Vormittag eine Laterne anzündete, auf den Markt lief und unaufhörlich schrie: Ich suche Gott! Ich suche Gott!“ ist der aufmerksame Beobachter des politischen Zeitgeists beileibe nicht. Diesen Gott, das wusste der große Kenner des Allzumenschlichen, haben wir längst verloren und an dessen Stelle im Lauf der Zeit so einige in die Sackgasse führende Ideologien und Moden gestellt. Besagter Beobachter wäre schon zufrieden, wenn er auf den Straßen der Republik mündige Bürger, vornehmlich die der jüngeren Generation, finden würde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Gedanken zum Tag, Meinungen und Sprüche, Menschen untereinander, Moderne Zeiten | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Von Heuchlern und Marionetten

Rezo und andere Zufälle

Zufälle gibt’s. Da taucht kurz vor den Europawahlen ein Video auf, das den inzwischen zurückgetretenen Vizekanzler Österreichs Heinz-Christian Strache (FPÖ) bei einem privaten Treffen mit der angeblichen Nichte eines russischen Oligarchen als gern bereit zu politisch-finanziellen Mauscheleien zeigt. In diesem, wohlgemerkt in privater Umgebung aufgezeichneten Video agiert Strache, seien wir ehrlich, testosterongesteuert. Eine fatale Mischung aus Hybris, Dummheit, Naivität und Geilheit dürfte ihn um seinen politischen Posten gebracht haben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag, Systemfehler, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Rezo und andere Zufälle

Greta, bitte fliege nächsten Freitag nach Peking

Während in Deutschland Technikstürmer am liebsten sofort alle Kohlekraftwerke abschalten würden und, nach Merkels historischem Fehler, die AKW flächendeckend vom Netz zu nehmen, aus unserem Land liebend gern einen rustikalen, ausschließlich gesellschaftliche Krisen produzierenden Bauernhof machen würden, betreibt China munter und ohne dass das grün tummelnde Jungvolk dagegen seine Stimme erheben würde, den globalen Ausbau seines Abnehmernetzes billiger chinesischer Kohle.

Die kommende Weltmacht, deren Politiker in anderen zeitlichen Dimensionen denken und planen als deren hiesige Kollegen, hat vor, über 300 Kohlekraftwerke, u. a. in der Türkei, in Vietnam, Indonesien, Bangladesch, Ägypten und auf den Philippinen, zu errichten. Komisch nur, dass das den Redaktionen der ortsansässigen „Qualitätsmedien“ entgangen ist.

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag, So sieht´s aus, Staaten untereinander, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Greta, bitte fliege nächsten Freitag nach Peking

„Ein gezieltes politisches Attentat“ ?

Nee, lieber Herr Strache, ehemaliger Vizekanzler Österreichs, das war eine Mischung aus Dummheit, Naivität und vielleicht Geilheit. Schon mal was von „Honigfalle“ gehört?

Veröffentlicht unter Menschen untereinander, Moderne Zeiten | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für „Ein gezieltes politisches Attentat“ ?