Kretsche spart

Wir heizen anders als vorher…, wir drehen die Heizung einfach abends ab, sagte der schwäbische Nuschler dem Berliner Tagesspiegel. Nach seinen Berechnungen spare das 20 Prozent gegenüber seiner bisher angewandten Methode einer nächtlichen Absenkung der Temperatur. Moment mal, ein Grüner und seine „Berechnungen“? Was sagt der Fachmann zu diesem Thema, das sich weitaus komplexer darstellt, als es sich der grüne an/aus Spezialist auch nur vorstellen kann. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die dümmsten Sprüche der Woche, Fundstücke | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Kretsche spart

Impfpflicht für Menschen ab 60 gekippt…

Abwarten, der Panikzwerg, seine Kumpels in der Pharmaindustrie und ein gelangweilter Milliardär mit globalem Sendungsbewusstsein werden weiterbohren. Wäre doch gelacht, wenn Big Bill nicht doch irgendwann die ganze Menschheit penetrieren könnte.

Die finale Lösung des Rentenproblems wurde erst einmal auf den Herbst verschoben. Warten wir also ab.

 

Veröffentlicht unter Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Impfpflicht für Menschen ab 60 gekippt…

Ein merkwürdiger Kriegsheld

Entspricht der vom westlichen polit-medialen Kartell unisono als „Held“ hochgelobte ukrainische Präsident Selenskij wirklich dem Bild des mutigen und unerschrockenen Kämpfers gegen Putins Armee oder ist die Wahrheit mal wieder komplexer als derzeit von unserer Propagandamaschinerie geschildert? Vor etwas über einem Jahr hörte sich das in der Süddeutschen Zeitung z. B. so an: „Korrupt wie eh und je.“

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag, Staaten untereinander | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Ein merkwürdiger Kriegsheld

Ansichtssache

Manche nennen es Gewinn. Andere wiederum bezeichnen es als groß angelegte, vom Staat forcierte Umverteilung von Steuergeldern bei gleichzeitigem Haftungsausschluss. Ich tendiere zu letzterem.

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Ansichtssache

Scrabble bald ohne „Z“?

Wie ein deutscher Propagandasender berichtet, hat der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) verlauten lassen, dass, wer mit einem „Z“ öffentlich Zustimmung zum russischen Angriffskrieg signalisiere, in dem Bundesland mit strafrechtlichen Ermittlungen rechnen müsse.

Frage an Radio Eriwan: „Wird dort dann auch die Ausstrahlung des ZDF unter Strafe gestellt?“

Antwort: „Ja, denn die Skala politischen Irrsinns ist nach oben offen. Deshalb wird der Sender in FDF (Freies Deutsches Fernsehen umbenannt.“

Veröffentlicht unter Fundstücke | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Scrabble bald ohne „Z“?

Über „Wir“ und „uns“

Wenn Politiker die Wörter „wir“ und „uns“ in den Mund nehmen, um das Volk auf kommende Verschlechterungen sozialer und ökonomischer Bedingungen einzuschwören, dann ist Vorsicht angesagt. So ließ jetzt der Ober-Überflüssige der Republik, Frank-Walter Steinmeier, verlauten, Es kommen auch auf uns in Deutschland härtere Tage zu und Wir werden bereit sein müssen, sie zu tragen, wenn unsere Solidarität nicht nur ein Lippenbekenntnis sein, wenn sie ernst genommen werden soll. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die dümmsten Sprüche der Woche, Fundstücke, Gedanken zum Tag, So sieht´s aus | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Über „Wir“ und „uns“

Bedenkliches über sog. „Impfungen“

Auf achgut eine Analyse des Schreckens.

Veröffentlicht unter Fundstücke | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Bedenkliches über sog. „Impfungen“

Das soll einer verstehen

Da werden die Konstruktivisten nicht müde uns, den normalen Bürgern, immer wieder mit dem pseudointellektuellen Hammer einzubläuen, dass „das Volk“, speziell das deutsche etwas ist, dass es gar nicht gibt. Unterstützung erhält diese „alle die hier leben…“ Fraktion vom Verfassungsschutz, der bekanntlich jeden, der vom Deutschen Volk spricht oder schreibt als „Verdachtsfall“ betrachtet. Warum nur, das soll einer verstehen, wünschen unsere Politiker dem „ukrainischen Volk“ viel Erfolg beim Kampf gegen die russischen Invasoren. Kloppen sich da, folgt man dem verwirrt-irren Gesülze des deutschen akademischen Bodensatzes nicht nur zwei Konstrukte?

Wenn ich es richtig verstehe, dann haben – außer Deutschland, das nach linksrotgrüner Ideologie ohnehin der Nabel der Welt ist – alle Nationen ein Staatsvolk. Nur wir leben anscheinend in einer Zusammenballung mit all denen, die nur mal hier sind.

Fragen über Fragen.

Veröffentlicht unter Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Das soll einer verstehen

Mal eine Frage

Wie viele Kriegsflüchtlinge hat das Baerböckchen eigentlich bei sich daheim einquartiert? „Wir nehmen alle auf“, so lautete doch die lauthals herausposaunte Parole Annaluegs hinsichtlich der ukrainischen Schutzsuchenden. Unsere Außenmimi hat doch zwei Kinder, die jetzt, da sie fleißig die Parolen der Transatlantiker auswendig lernen muss, vom Ehe- und Hausmann versorgt werden. Da ist doch bestimmt noch viel Platz für, sagen wir, zwei oder drei stark pigmentierte Ukrainer.

An ihren Taten sollt ihr sie erkennen! (1. Johannes 2,1-6)

Wenn ich mich recht entsinne, meinte der Evangelist diejenigen, die mit zwei Zungen reden, eben die Heuchler und Scheinheiligen.

Veröffentlicht unter Gedanken zum Tag, Menschen untereinander, So sieht´s aus | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Mal eine Frage

Staatsparasitismus

Je weniger ein Mensch zum Wohlstand eines Landes beiträgt und ausschließlich vom Geld der Steuerzahler alimentiert wird, desto mehr reißt er sein Maul auf, wenn es darum geht, seinen Mitmenschen moralsaures Gewäsch zu predigen. Predigen kann er immer noch, der ehemalige Bundesgaukler, der ganz kommod vom monatlich abgepressten Geld der Bürger lebt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Denunzianten und Volksverräter, Die dümmsten Sprüche der Woche, Fundstücke, Gedanken zum Tag, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Staatsparasitismus