Benachteiligter, ein Beruf mit Zukunft

Viele Berufe und Handwerke sind im Lauf der Zeit obsolet geworden oder noch dabei, eine aussterbende Art zu werden. Böttcher, Wagner, Gerber, Köhler und andere haben den ökonomisch-industriellen Wandel nicht überlebt und wurden von der Modernisierung, die deren Dienste nicht mehr benötigte, in den Orkus der Vergessenheit befördert. Wer braucht z. B. heute noch Schriftsetzer oder -gießer? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Gedanken zum Tag, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Benachteiligter, ein Beruf mit Zukunft

Alles für die Katz

Es ist müßig aufzuaddieren, wie viele Milliarden Euro seit mindestens zwanzig Jahren in den Bildungssektor geflossen sind. Kaum eine Regierung verzichtete darauf, während der Wahlkämpfe die Erhöhung des Bildungsbudgets zu versprechen. Im Lauf der Zeit wurden Millionen zu Milliarden und keinem Kind sollte – von Staatswegen – der Zugang zu Wissen verbaut werden. Im Gegenteil, es war das Bestreben aller politischen Kräfte, den Hochschulzugang für so viele Schüler wie niemals zuvor zu ermöglichen, was für jedem, der seinen gesunden Menschenverstand zu nutzen weis klar ist, nur durch die permanente Absenkung der Leistungsanforderungen möglich war und ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Alles für die Katz

Corona, alles nur eine große Inszenierung?

Corona Fehlalarm?Wenn eines Tages Historiker sich die Frage stellen, warum eine führende Industrienation von heute auf morgen in einen mehrere Wochen dauernden Dornröschenschlaf versetzt wurde und wer dafür verantwortlich war, dann werden sie, wenn es überhaupt noch Dokumente über diesen in der Geschichte wohl einmaligen Fall geben sollte, und sie nicht als Fake News, als „alles, was die Bundesregierung gerade nicht hören möchte“ im Shredder politisch angewandten Irrsinns landen sollten, erstens auf das angeblich Millionen Tote kostende Coronavirus stoßen und, zweitens, hoffentlich auf die für den Stillstand und den darauf folgenden Absturz der Wirtschaft verantwortlichen Personen treffen: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Corona, alles nur eine große Inszenierung?

Ein Wochenende in Absurdistan

Vor dem Gesetz sind alle Bürger gleich. Ausnahmen werden nicht gemacht, sieht das Recht auch nicht vor. Jeder Mann und jede Frau muss sich an den juristischen Kanon halten und wer dagegen verstößt, muss mit Sanktionen rechnen. Richtig? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Ein Wochenende in Absurdistan

Ghetto mit Pressesprecher

Der aufmerksame Bobachter des politischen Zeitgeists ist froh, endlich eine Antwort auf die Frage erhalten zu haben, warum sich der internationale Bodensatz ausgerechnet in Deutschland niederlässt, immerhin ein Land, das, die vielen Demonstrationen an diesem Wochenende beklagen das dann auch unisoni, sich geradezu in seinem Rassismus wohlzufühlen scheint, trotz allem jedoch auf Fremde aus aller Herren, Verzeihung, aller Frauen Länder eine magische Anziehungskraft ausübt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Ghetto mit Pressesprecher

Im freien Fall

Der aufmerksame Beobachter des politischen Zeitgeists macht sich so seine Gedanken, in welche Richtung Deutschland steuert. Dass der Staat bzw. die Ordnungsmacht die Bürger nicht mehr vor Verbrechern schützen kann oder will, zeigt sich hier, hier und, im Fall Berlins, die Hauptstadt des angewandten politischen Irrsinns, hier.

Wenn ein Staat sich jedoch vor seinen eigenen Soldaten fürchtet und Teile der Kommandoebene zur Jagd auf die eigenen Kameraden aufrufen und, wie der Militärhistoriker Martin van Creveld, es einmal pikant auf den Punkt brachte, „Heute scheint Feigheit in Berlin kein Hindernis auf dem Weg ins Oberkommando zu sein, sondern eine Grundvoraussetzung dafür.“, dann kennt unser Land nur noch eine Richtung: Ganz nach unten.

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Im freien Fall

Im Gleichschritt Marsch

Endlich, im Rahmen der Corona-Krise, haben die Maul- und Zeilenhuren es geschafft, offiziell mit dem Titel „Systemrelevant“ belohnt zu werden. Was jeder kritische Bürger spätestens seit Herbst 2015 bemerken konnte, trat mit der Berichterstattung über SARS-CoV-2 in die finale Runde. Es war der Schulterschluss zwischen der Öffentlich-Rechtlichen-Verdummung, den Printmedien und der Politik, die fortan zusammen mit den Herausgebern, Redakteuren und der abhängig beschäftigten Journaille stramm dem von unseren politischen Minderleister vorgegebenen Kurs applaudierten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Fundstücke, Gedanken zum Tag, Systemfehler, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Im Gleichschritt Marsch

Ein Titel macht sich immer gut

Der Doktortitel ist ein begehrtes Objekt, dass sich besonders gern in Lebensläufen von Politikern und Managern findet. Erstere finden, da sie fast den ganzen Tag mit der Vertretung der Interessen ihrer Wähler beschäftigt sind, verständlicherweise kaum Gelegenheit die zur Erlangung des akademischen Grades erforderliche, natürlich durch die eigene Person auszufertigende Forschungsarbeit zu leisten und greifen deshalb auch mal zu Tricks und Täuschungen, also zu nicht ganz gesetzeskonformen Hilfsmitteln, immer in der berechtigten Hoffnung, nachträglich nicht beim Schummeln erwischt zu werden. Bei manchen klappt das besser als bei anderen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Ein Titel macht sich immer gut

Vor dem (Corona)Gesetz sind alle gleich…?

Anscheinend gilt das hier nur für Autochthone. Für die und die aber nicht. Komisch das…

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag, Hauptstadtpossen, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Vor dem (Corona)Gesetz sind alle gleich…?

Alles Verhandlungssache

Man kann über Berlin sagen was man will. In dieser Stadt, in der intellektuelle Spießer, kulturbeflissene aber untalentierte Bürger und unfähige Politiker das Sagen haben und die Berlin wirklich, ohne Spaß, für eine internationale Metropole halten, in der angewandter politischer Irrsinn Methode ist und dem Senat unter Führung der amtierenden Null Müller die Clubszene, dreckig, laut und obszön, wichtiger ist, als funktionierende sanitäre Anlagen in den Schulen, kann man die Zukunft bereits jetzt sehen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Fundstücke, Gedanken zum Tag, Hauptstadtpossen, Systemfehler, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Alles Verhandlungssache