Archiv der Kategorie: Gedanken zum Tag

700.000 Euro für Propaganda

Berlin, die Hauptstadt des angewandten politischen Irrsinns, hat für die Bevölkerung zwar keine inzwischen auch vom RKI empfohlenen Atemschutzmasken, anscheinend jedoch das Geld – u. a. für einen Brief der amtierenden Null Müller an die Bürger – für Propaganda. Keine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag, Hauptstadtpossen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für 700.000 Euro für Propaganda

Betreff: Tracking-App

Der Unterschied zwischen „Möglicher Kontakt zu einer mit dem Corona-Virus infizierten Person“ und „Warnung, politisch verdächtiger Bürger“ besteht nur in der Anordnung von Nullen und Einsen.

Veröffentlicht unter Antipathie, Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Betreff: Tracking-App

Einer hat es verstanden

Es geschieht selten, dass der aufmerksame Beobachter des politischen Zeitgeists einem Journalisten der „Qualitätspresse“ zustimmt, doch im Fall des Artikels von Stephan-Andreas Casdorff im Berliner Tagesspiegel muss er, auch wenn es ungewohnt erscheint, dem Tenor des Autors uneingeschränkt folgen. Casdorff … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Einer hat es verstanden

Die Blaupause für Kommendes

Ich bin kein medizinischer Experte, kein Fachmann für Seuchenschutz oder Virologie, kann also nicht ein- und abschätzen, ob die derzeit angewandten Methoden, die rigiden Maßnahmen und die Eingriffe des Staates in die bürgerlichen Freiheitsrechte, die Ausgangssperren, Kontaktverbote, Reisebeschränkungen, etc. bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken zum Tag, Meinungen und Sprüche, Was die "Qualitätspresse" gern verschweigt | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Blaupause für Kommendes

Der Traum vom permanenten Ausnahmezustand

Wer sich darüber freut, dass die heilige Klima-Greta derzeit nichts zu melden hat, die wohlstandsverwahrlosten Opfer der Bildungskatastrophe, die FfF-Bratzen, nicht mehr auf die Straßen dürfen, die Öko-Terroristen von Extinction Rebellion keine Brücken und U-Bahnen mehr blockieren, der geschäftstüchtige Öko-Abmahner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Die dümmsten Sprüche der Woche, Fundstücke, Gedanken zum Tag, So sieht´s aus, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Traum vom permanenten Ausnahmezustand

Liebe macht blind

Intensive Gefühle trüben bekanntlich die Fähigkeit zu rationalem Denken. Das konnte der aufmerksame Beobachter des politischen Zeitgeists unlängst an den Ergebenheitsadressen der „Qualitätsjournalisten“ und den Huldigungen des polit-medialen Komplexes in Richtung unserer Majestät, Angela die Große, hinsichtlich ihrer „Maß und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Fundstücke, Gedanken zum Tag, So sieht´s aus, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Liebe macht blind

Die Mediokratie sorgt gut für ihre Leute

Jetzt zahlt es sich für die Maul- und Zeilenhuren endlich aus, jahrelang in das Horn des politischen Mainstreams geblasen zu haben. Um deren Versorgung – und die ihrer Kinder – in Zeiten der Krise sicherzustellen, erklärt NRW Journalisten zu systemrelevanten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antipathie, Denunzianten und Volksverräter, Die dümmsten Sprüche der Woche, Fundstücke, Gedanken zum Tag, Menschen untereinander, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Mediokratie sorgt gut für ihre Leute

Jetzt zeigt sich, was wirklich wichtig ist

Etwas Gutes, das kann der aufmerksame Beobachter des politischen Zeitgeists bereits jetzt sagen, hat die Corona-Epidemie. Klima-Greta hält ihre unreife Schnauze, die Generation Schneeflocke verstopft freitags nicht mehr Straßen und Plätze, sondern hilft den lieben, oft auch klimabewegten, immer jedoch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken zum Tag | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Jetzt zeigt sich, was wirklich wichtig ist

Des einen Leid, des anderen Freud

Nils Minkmar ist enttäuscht, denn, „… wir müssen […] erschrocken feststellen, dass Europa als Symbol, als Institution, als Projekt untergegangen ist, ohne eine Luftblase aufsteigen zu lassen.“

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gedanken zum Tag, So sieht´s aus, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Des einen Leid, des anderen Freud

Auf einmal wieder wichtig – die Familie

Seit Jahren hat das akademische Biotop, unterstützt vom polit-medialen Kartell, gegen die Familie gehetzt. Keimzelle des Faschismus, so der Tenor der Frankfurter Schule und ihrer Epigonen, sei sie und nur deren Überwindung, deren Abschaffung, deren Ersetzung durch einen grenzenlosen Individualismus, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken zum Tag, Systemfehler | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Auf einmal wieder wichtig – die Familie